Samstag, 4. Oktober 2014

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

Inhaltsangabe:

(Quelle: Verlag)
Hazel Grace und Augustus lernen dich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich vom ersten Augenblick an vom anderen angezogen. Hazel liebt Gus für seine Schlagfertigkeit und seine offensive Art, wie er mit seinem Schicksal umgeht. Und Augustus baggert Hazel auf seine charmante witzige Art an, als gäbe es kein Morgen. Aber Hazel hat Angst. Sie will für niemanden eine tickende Zeitbombe sein, und genau so fühlt sie sich in ihrer Erkrankung. Doch dann kann sie sich Gus´Charme nich mehr entziehen, der ihr einen ihrer größten Wünsche erfüllt und sie kurzerhand nach Amsterdam entführt. So furchtbar ihre Diagnosen sind, Hazel und Augustus feiern das Leben und die Liebe und kosten die kurze Zeit, die ihnen bleibt, jede Sekunde aus.

Bewertung:

 * * * * *  5 Sterne und Verehrung

John Green hat das geschafft, von dem ich träume es auch irgendwann einmal zu schaffen, er hat uns, seinen Lesern, eine neue Welt geschenkt-eine Welt mit Hazel und Gus, eine Welt, in der die Lebensweisheiten nur so durch die Gegend sausen, eine Welt, die uns so viel Liebe schenkt und einem so viel gibt. Dieses Buch ist nichts geringeres als ein Meisterwerk! 
Das Schicksal ist ein mieser Verräter trifft einen mitten ins Herz und ich glaube nicht, dass es irgendeinem Leser, und sei er noch so kaltherzig, gelingt sich Hazels und Augustus´Zauber zu entziehen. Ich liebe dieses Buch schon allein deshalb, weil es uns beibringt, dass manche Unendlichkeiten größer sind als andere, und das ist so richtig(!), aber den meisten Menschen auf dieser Welt (mich eingeschlossen), wäre diese Erkenntnis für immer verwehrt geblieben, wenn uns nicht der geniale Autor John Green mit der Nase darauf gestoßen hätte. Und da ich gerade schon beim schwärmen von John Green bin möchte ich seinen einfach nur an Genialität grenzenden Schreibstil und seine Ausdruckswahl hervorheben, sowie, dass sämtliche Theorien, die in diesem Buch geäußert werden, immer total durchdacht sind und ich nur anbetungswürdig vor ihm auf die Knie gehen kann.
Und wie ich nun so komplett aufgelöst vor meinem Buch saß, und die Buchstaben langsam vor meinen Augen, bis zur Unkenntlichkeit verschwommen, kam ich nicht umhin genau das selbe zu empfinden wie Hazel, mit Ein herrschaftliches Leiden.
Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses eine Buch gelesen haben. Und dann gibt es Bücher, über die du mit niemandem reden willst, weil das Buch so besonders und kostbar ist, dass darüber zu reden sich wie Verrat anfühlt. - Hazel Grace Lancaster
Und ich glaube, dass dieses Gefühl aus einer Angst nicht verstanden zu werden, heraus entsteht, denn wenn man dann über dieses eine besondere Buch spricht und der andere einfach nicht versteht wie großartig es ist und welchen Wert es besitzt, dann sinkt dieser Wert irgendwie. Für dich kann es immer noch genauso toll sein, aber es wird nie wieder das selbe sein, wie vor diese Unverständnis des anderen. ....

Zum Abschluss möchte ich noch anmerken, dass Das Schicksal ist ei mieser Verräter eins der wenigen Werke ist, bei denen der Film, dem Buch um nichts nachsteht. 

Ich lege mich ins Zeug:

Wegen der starken Liebe, die ich zu diesem Buch empfinde, habe ich mich mal richtig ins Zeug gelegt:

Daten:

Titel: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Autor: John Green
Seiten: 336
Verlag: dtv (Reihe Hanser)
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3-423-62583-8
Teil: Einzelband
Bewertung: 5 Sterne und Verehrung

Autor:

(Quelle: Verlag)
John Green, geboren 1977, studierte Englische Literatur und Vergleichende Religionswissenschaft. Für seine Jugendromane wurde er vielfach ausgezeichnet unter anderem mit dem renommierten Printz-Award, der CORINE und dem Deutschen Jugendliteraturpreis. John Green ist außerdem ein begeisterter Blogger, der gemeinsam mit seinem Bruder die Vlogbrothers gegründet hat. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er in Indianapolis.

Kommentare:

  1. Huhu,

    eine wirklich sehr tolle Rezi für ein für mich herausragendes Buch!
    Ich habe selten so viel im Wechsel gelacht und geheult wie beim Lesen dieser Geschichte!

    Liebe Grüße und einen schönen Tag an Dich!

    Jacqueline
    Booknaerrisch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacqueline,
      ich freu mich sehr, dass du meine Rezi gelungen findest. :) Ich finde auch, dass es ein herausragendes Buch ist.

      LG zurück Johanna :)

      Löschen